Rezepte mit Ätherischen Ölen von Young Living:

 

1) Das freudige Salatdressing: Mit JOY!

Zutaten:
1 Schuss Bio Olivenöl
1 Tropfen Joy (beim ersten Mal keinen Tropfen sondern nur eine Zahnstocherspitze voll)
1 Schuss NingXia Red
100-200g Frischkäse (je nach Bedarf)
Kräuter nach Jahreszeit
Zubereitung
1.) Olivenöl mit Joy vermischen
2.) Die Öl-Mischung mit Frischkäse vermengen
3.) NingXia Red dazu mischen
4.) Die Mischung unter den Salat beimengen und mit Kräuter, Salz, Essig und Öl verfeinern

 

2) Orangenringe mit Pinienkernen und ORANGENÖL:
Zutaten:
125 g Butter
125 g Rohrohrzucker
1 Ei
1 EL Milch (ca.)
10 Tropfen Young Living Orangenöl
250 g Dinkelweißmehl
1 Prise Salz dazurühren
100 g Staubzucker
2 – 3 EL Orangensaft
Als Dekoration: geröstete Pinienkerne, Orangeat und getrocknete Blüten

Zubereitung
1.Die weiche Butter mit dem Rohrohrzucker cremig schlagen.
2.Das Ei, die Milch und 5 Tropfen Young Living Orangenöl unterrühren. Dinkelweißmehl und Salz dazurühren. Ist der Teig ziemlich fest geworden ev. noch etwas Milch zufügen.
3.In einen Spritzbeutel füllen und als Ringe auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. 30 Min. kalt stellen, danach bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 15-18 Min. backen.
4.Staubzucker mit Orangensaft und 5 Tropfen Young Living Orangenöl zu einem zähflüssigen Guss verrühren und in Streifen über die ausgekühlten Kekse geben.
5.Mit gerösteten Pinienkernen, Orangeat und getrockneten Blüten dekorieren

 

3) Aubergine-Thymian Aufstrich mit THYMIANÖL:

Zutaten:
2 Aubergine
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 Zahnstocher-Spitze Young Living Thymianöl

Zubereitung:
1.Die Aubergine im Backrohr bei 180C° ca.30 – 45 min schmoren lassen (bis sie schön weich sind).
2.Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl weich dünsten. Aubergine halbieren und das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen.
3.Anschließend das Fruchtfleisch, die Zwiebel und den Knoblauch mit Olivenöl pürieren. Während dem Pürieren solange Olivenöl dazugeben bis der Aufstrich die richtige Konsistenz hat
4.Mit Salz, und Pfeffer abschmecken. Einen Zahnstocher in Young Living Thymianöl tauchen und damit den Aufstrich umrühren.

4) Lavendel-Kekse mit LAVENDEL-ÖL:

125 g Butter + 100 g Zucker = schaumig schlagen, 1 Ei + 150 g Mehl dazu + Lavendel-Blüten.
Mit 2 Teelöffeln lässt sich der Teig gut auf einem Blech zu kleinen Talern formen.

Bei 180 °C backen die Taler dann ca. 10 min.

5) Maronen-Kürbis-Suppe mit Thymian und Oregano-Öl:

Kümmel und schwarze Senfsamen anrösten, 2 Schalotten gewürfelt anbraten, 3 geschälte und gewürfelte Kartoffeln und einen kleingeschnittenen Hokaido-Kürbis kurz mit anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen und weich köcheln lassen, kurz vor Schluss eine Packung vorgekochte Maronen zugeben.
Pürieren, Sojacuisine hinzu und mit Pfeffer, evtl. Salz, ein/zwei Zahnstocherspitzen Thymian und Oreganoöl hinzu (klein anfangen, einen Hauch zuviel und es schmeckt grauenhaft ;-)), mit Zimt, Muskatnuss, Zitrone und Ahornsirup abschmecken, Petersilie dazugeben (etwas Petersilie zum streuen aufheben). Eine zweite Packung Maronen kleinschneiden und in Öl knusprig braten. Die Suppe in Teller füllen, Maronen drüber, mit Petersilie bestreuen und Guten Appetit!

6) Paprika-Inferno Aufstrich mit Young Living PFEFFER-ÖL:

Zutaten:
4 rote Paprika
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Kartoffel
Olivenöl
Salz
1 – 2 Tropfen Young Living Schwarzes Pfefferöl

Zubereitung
1.In einem Topf mit Olivenöl die geschnittenen Paprika, Kartoffeln (kleine Würfel), Zwiebel und Knoblauchzehen weich dünsten.
2.Auskühlen lassen und mit dem Olivenöl pürieren. Während dem Pürieren solange Olivenöl dazugeben bis der Aufstrich die richtige Konsistenz erreicht hat.
3.Mit Salz und Young Living Pfefferöl abschmecken.


7) Kokoskuchen mit YL-CITRUS FRESH:
1Becher Sahne
2-3Eier
1Becher Zucker (man kann auch nach Belieben Honig od. Agavensirup nehmen)
1/2 Becher Öl + 2-3 Tr. CitrusFresh (Orange od. Mandarine ist sicher auch lecker)
1Becher Kokosraspel
2 Becher (Dinkel)-Mehl
Backpulver
bei 180° backen


8) Traumstückchen mit CHRISTMAS SPIRIT-ÖL von YL:

Für 2 Bleche/ etwa 80 Stück braucht ihr:
400g Mehl
100g gemahlene Mandeln
250g kalte Alsan, in Stücken
125g Soja-Joghurt (fürs Originalrezept müssen 5 Eigelb ersetzt werden)
2 Pck. echter Vanillezucker
150g Zucker
Prise Salz
Puderzucker zum wälzen (ca 125g)

4 Tropfen Christmas spirit

 

 Alle den Zutaten (bis auf den Puderzucker) zu einem Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt etwas kalt stellen (1h).
Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Teig aus dem Kühlschrank holen, immer eine Handvoll abnehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu fingerbreiten “Würsten” rollen. In jeweils 1-2 cm breite Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Die Traumstücke gehen nicht sehr auf, also braucht man keinen riesen Abstand dazwischen lassen. Das Prozedere wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Ich habe 2 Bleche hintereinander gebacken.
Die Traumstücke auf mittlerer Schiene bei 180°C für 10-15 min backen.
Noch warm in eine Schüssel mit gesiebten Puderzucker geben und vorsichtig schütteln/schwenken, bis alle bedeckt sind.


9) Haferflocken-Mandel-Kekse mit COPAIBA-ÖL:
Zutaten
für Stück
175 Gramm Butter
1 Vanilleschote
1 Messersp. Salz
250 Gramm brauner Zucker
100 Gramm Haferflocken (kernig, z.B. von Kölln)
75 Gramm Mandelblättchen
1 EL Rapshonig
50 Gramm Mehl
¼ TL Backpulver
1 Ei (Bio)
1 Zahnstocherspitze Copaiba-Öl von Young Living

Zubereitung
Butter in einem Topf schmelzen. Vanilleschote längs aufschneiden, mit einem spitzen Messer das Mark herauskratzen. Das Vanillemark zur Butter geben und gut verrühren.
Salz, braunen Zucker und Haferflocken zur flüssigen Butter geben und gut verrühren. Die Mischung etwa 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Mandelblättchen, Honig, Mehl, Backpulver und Ei dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührers nur kurz verkneten.
Den Backofen auf 170 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2-3 vorheizen.
Mit etwa 6 cm Abstand je einen halben Teelöffel Teig auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Teighäufchen flach drücken.
Im vorgeheizten Ofen etwa 5-8 Minuten backen, dabei sollten die Ränder der Plätzchen knusprig und braun werden.
Plätzchen sofort nach dem Backen und noch ganz heiß auf dem Blech mit einem Glas nachformen. Dafür ein Glas mit großem Durchmesser über die Plätzchen stülpen und mit kreisenden Bewegungen die Ränder etwas zusammenschieben.
Plätzchen auf dem Backblech abkühlen lassen, dann vorsichtig herunternehmen, auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen. Vorsichtig arbeiten, sie zerbrechen schnell.
Zutaten: Milchprodukte, Mehl & Getreide, Nüsse & Mandeln

 

10) Kokosnuss - Butter Toffee mit THIEVES-ÖL von Young Living:

Zutaten:
55 g Kokosnuss Butter/Fett
2 - 4 EL Nuss Butter (Erdnuss, Mandel, usw.)
4 - 6 EL Kakao - Pulver oder Carob Pulver
1 TL echte Vanille

Zubereitung: Kokosfett schonend im Wasserbad erwärmen, bis es flüssig geworden ist.
Alle restlichen Zutaten sanft unterrühren, bis alles zu einer geschmeidigen Masse vermengt ist. Zahnstocherspitze Thieves-Öl hinzufügen.
Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und kühl stellen, bis es hart geworden ist.
Dann in Stücke schneiden oder brechen und genießen!

 

11)  Spekulatius - Parfait mit CASSIA ÖL von Young Living

150 g Kekse (Mandel- oder Gewürzspekulatius)
4 Eigelb
100 g Zucker
50 g Vanillezucker
100 ml Apfelsaft
400 g Sahne, frisch

Eine Kastenform mit ca. 1,5-Liter-Fassungsvermögen kalt stellen. Eigelb mit Zucker, Vanillezucker (möglichst selbst gemacht) und dem Apfelsaft in einem runden Edelstahlkessel gut vermischen und über dem heißen Wasserbad (das Wasser darf nicht kochen, Gerinnungsgefahr) solange schlagen, bis die Masse weiß und dicklich geworden ist. 1 Tropfen Cassia dazugeben. Anschließend im kalten Wasserbad kalt schlagen.
Spekulatius zerbröseln und vorsichtig unterrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse in die vorbereitete Form geben und über Nacht kalt stellen.
Vor dem Servieren die Form kurz in heißes Wasser tauchen. Das Parfait stürzen und in Scheiben aufschneiden. Mit geraspelter weißer Schokolade garnieren oder exotische Früchte dazu servieren.

 

12) Gefüllte Haselnuss - Orangen - Plätzchen mit ORANGEN-ÖL von Young Living:

Für den Teig:
250 g Mehl
40 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
150 g Schmand oder Crème fraiche
100 g Butter

Für die Füllung:
200 g Haselnüsse, geschälte, gehackte
200 g Marmelade (Orangenmarmelade)
200 g Marzipan - Rohmasse

Zum Bestreichen:
2 Eier, getrennt
2 EL Milch

Zum Verzieren:
20 g Pistazien, fein gehackte

Für den Teig das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit Zucker, Vanillinzucker, Salz, Schmand und Butter mit dem Handrührgerät mit Knethaken erst auf der niedrigsten und dann auf der höchsten Stufe gut verkneten. Mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig klebt, in Folie wickeln und 20-30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen für die Füllung die Haselnüsse mit der Orangen-Marmelade in eine Schüssel geben. 3 Tropfen Orangen-Öl hinzugeben. Marzipan-Rohmasse mit einer Küchenreibe reiben, dazugeben und alles gut miteinander verrühren.
Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und 80 Plätzchen ( Durchmesser ca. 6 cm) ausstechen. Die Ränder von 40 Plätzchen mit Eiweiß bestreichen . Jeweils 1 TL Füllung in die Mitte der 40 Plätzchen geben, ein zweites Plätzchen darüber legen und den Teigrand mit einer Gabel rundherum festdrücken.

Eigelb mit Milch verrühren, Plätzchen damit bepinseln und mit Pistazien bestreuen. Auf Backbleche (gefettet und mit Backpapier ausgelegt) legen und die Bleche nacheinander (bei Umluft zusammen) in den Ofen schieben.
Ober-/Unterhitze: 180°-200°C (vorgeheizt), Umluft: 160-180°C (vorgeheizt), Gas: etwa Stufe 3 (vorgeheizt). Backzeit: 15 Min pro Blech.
Plätzchen mit dem Backpapier von den Backblechen auf Kuchenroste ziehen und erkalten lassen.


13) Möhren-Bananen-Ragout mit Melissenöl von Young Living:

Zutaten:
Reis für 5 Personen
500g Möhren
5 Datteln
4 Bananen
200ml Orangensaft
1 Handvoll Cashewnüsse und Walnüsse
1 Packung Sojasahne
Etwas Mandelmilch
Salz
Weißer Pfeffer
Curry
Kurkuma
Chilli
1TL Saft einer Zitrone
Öl
Evtl. Mehl
1gtt Melissenöl

Den Reis und optional Kurkuma im Öl etwas anbraten. Mit Wasser ablöschen und Reis fertig kochen.
Möhren in Stifte schneiden, in Öl ein paar Minuten braten, mit Orangensaft, Mandelmilch und Sahne ablöschen, Curry, Salz und Chilli hinzu geben und bissfest kochen. Kurz vor Schluss Datteln mit rein geben und noch kurz köcheln lassen.
Wem es zu flüssig ist mit Mehl etwas eindicken. Pfeffer hinzu geben und ggf. Nachwürze .
Die Banane klein schneiden und im Gekochten warm werden lassen.
Abdrehen und etwas runter kühlen lassen. In der Zwischenzeit Nüsse anrösten und dann mit 1 gtt Melissenöl unter das Ragout rühren.
Mit dem Reis servieren! Lecker!!

14) Erdbeer-Marmelade mit Estragon-Öl von Young Living:

Erdbeermarmelde wie gewohnt bereiten und 2 Tropfen Estragon hinzufügen. Das gibt dem Aroma der Marmelade einen tieferen und satteren Geschmack!